Trabi-Rallye

Letzte Woche wurde von einem Geschäftspartner meines Arbeitgebers eine Trabi-Rallye in Berlin veranstaltet. Alle Teilnehmer wurden in 2-Personen-Teams aufgeteilt, erhielten eine Einweisung, einen Fragen-/ Aufgabenkatalog und einen Trabi. Die Aufgabe bestand dann darin, alle Aufgaben und Fragen in einem vorgegebenen Zeitrahmen zu erledigen. Hilfsmittel zur Erreichung aller Orte war, wie sollte es anders sein, der Trabi. :D

Trabi-RallyeDer Start mit dem Trabi gestaltete sich für mich schon äußerst schwierig. Einerseits hatte ich die Einführung verpasst, da ich mit meinem Kollegen zu spät kam bzw. wir am falschen Ort gewartet hatten und andererseits hatte ich mit einer mir fremden Schaltung zu kämpfen sowie einem komplett anderen Fahrfeeling.

Trabi-Rallye Trabi-Rallye

Nachdem ich das Auto beim Losfahren ein paar Mal abgewürgt hatte, fuhr unser Team als letztes vom Hof. :D

Und nun folgt noch ein Bild, auf dem ich mit meinem ganzen Stolz zu sehen bin. *hehe*

Trabi-RallyeDie restliche Fahrt gestaltete sich dann aber doch ganz gut. Es war zwar etwas stressig mit einem Trabi durch den Feierabendverkehr zu fahren aber es war eine sehr interessante Erfahrung. Nachdem wir alle Aufgaben erledigt hatten, ging es zurück zum Ausgangsort an dem dann die Punktevergabe und Siegerehrung stattfand. Mein Kollege und ich haben dann sogar den ersten Platz belegt und wurden mit einer großen Flasche Rotkäppchen und einer Pappschachtel Süßigkeiten (von ehemaligen DDR-Marken natürlich) belohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.