Fotoshooting

Gestern habe ich wieder einen Schritt in Richtung Japanreise gemacht. Ich habe mich um biometrische Passbilder für meinen Reisepass gekümmert. Da ich seit einigen Jahren keine Passbilder mehr machen lassen habe, war ich über den Preis von 14,00 Euro für 4 Bilder doch etwas erstaunt. Kostet das heutzutage überall so viel?! Meine Suche nach einer günstigeren Alternative habe ich dann relativ schnell wieder eingestellt, da es sich bei günstigeren Anbietern meist um komische nicht vertrauenswürdig aussehende Schuppen gehandelt hat. Daher machte ich mich gestern auf den Weg in „Das Schloss“ in Steglitz. Nach einer Wartezeit von 30 Minuten durfte ich mich dann auch schon ablichten lassen. Das Shooting lief schnell und professionell ab. So wie ich mir das vorgestellt hatte. Etwas überrascht war ich, als die Fotografin vor dem Shooting einen Schminkpinsel griff und irgendwas sagte was ich nicht ganz mitbekommen hatte. Nervös wurde ich dann als Sie meinte: „Bitte mal die Augen schließen.“. Letztendlich wurde ich nur etwas bepinselt damit mein Gesicht nicht glänzt. War mir neu, dass sowas gemacht wird. Die Fotografin hatte sogar noch die super Idee gleich noch normale Passbilder zu machen. Da immer 4 Abzüge ausgehändigt werden und ich maximal 2 biometrische Fotos benötigte, konnten die anderen beiden Fotos mit normalen Passbildern aufgefüllt werden. Da war ich echt überrascht, dass die sowas von sich aus angeboten haben.

In 3 Wochen steht dann der Termin beim Bürgeramt an um den Reisepass zu beantragen. Es ist echt abartig, dass man 1 Monat warten muss um einen Termin zu bekommen. Echt alle Bürgerämter in Berlin sind so stark ausgelastet. Also entweder bearbeiten die pro Tag nur einen Reisepassantrag oder halb Berlin möchte ins nichteuropäische Ausland verreisen. Warten wir mal ab was für Überraschungen mich dann auf dem Bürgeramt erwarten werden.

2 Comments

    1. shion

      Das hätte ich jetzt nicht erwartet. Dann ist der Preis ja echt in Ordnung. Zumindest sind die Fotos echt gut geworden. Wesentlich besser als die, die ich damals in Cottbus machen lassen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.