Ausflug nach Fukuoka – Tag 1

Heute ging es auf in das ca. 55 km entfernte Fukuoka. Mit dem Shinkansen dauerte die Fahrt nur 15 Minuten, so dass es quasi ein Katzensprung war. Unser erstes Ziel waren dann die Ruinen der Fukuoka Castle. Letztendlich standen nämlich nur noch die Burgmauern. Der Weg dorthin gestaltete sich etwas schwieriger, da wir erst in eine falsche Richtung gelaufen sind. xD Ich glaube wir waren dann mit allen Ablenkungen und Pausen gut 2 Stunden unterwegs.

Als wir dann endlich die Burgruinen erreicht hatten, fing es an zu regnen. Anscheinend ist die ostasiatische Regenzeit (genannt 梅雨 – つゆ – tsuyu) noch nicht wirklich vorbei, da es ab diesem Zeitpunkt ununterbrochen geschüttet hat. Die Luftfeuchtigkeit schoss dementsprechend gleich auf 93 % hoch. Glücklicherweise hatte ich keinen Regenschirm dabei, so dass wir uns Andres Regenschirm teilen mussten. Die Burgruinen und der dortige Ohori-Park waren aber auch trotz des Regens sehr idyllisch. Oder vielleicht haben sie auch gerade deswegen einen ganz anderen Eindruck hinterlassen.

Der geplante Besuch der 3 Schreine Shofukuji, Kushida und Tôchôji fiel wortwörtlich ins Wasser. Im Idealfall wird der Besuch morgen nachgeholt. Aktuell sieht es aber schlecht aus, da die Wettervorhersage eine Niederschlagsmenge von 20 l/m² vorhersagt. Als Ersatz zogen wir dann den Besuch des Einkaufszentrum Canal City vor. Wir hatten nicht vor dort zu shoppen, sondern viel mehr die dortige Springbrunnen-Show zu bestaunen. Ein Besuch diverser Geschäfte blieb dann aber nicht aus. Es war zum Beispiel wirklich interessant einen japanischen Spielzeugladen zu durchforsten.

Irgendwie war es dann schon 20:00 Uhr, so dass wir wieder den Rückweg antreten mussten.

Sven in the rain :D

Weitere Impressionen des Tages

15 Comments

  1. Patrick

    War das gebogene, rote Gebäude dieses Einkaufszentrum?
    Das sieht echt interessant aus (:

    (Schade, dass man bei dir nicht einzelne Fotos kommentieren kann, bei Triptacle funktioniert das ganz gut ^^ )

      1. shion

        Ich vermute mal, dass es darum ging das Thema Mülltrennung in den Fokus zu rücken. In Japan wird darauf nämlich sehr viel Wert gelegt. Und hier klappt das sogar ohne Dosen-/Flaschenpfand!

        1. Patrick

          Ah okay (:
          Ja echt schade eigentlich, dass das bei uns so absolut nicht der Fall ist und soviele Leute des einfach irgendwo hinschmeißen, zusammenschmeißen oder garnicht erst wegräumen sondern liegen lassen…

    1. shion

      Genau. Es hatte eine wirklich interessante Architektur aber diese trug nicht gerade zur Übersichtlichkeit des Shopping-Centers bei.

      Die Kommentarfunktion für einzelne Fotos finde ich persönlich weniger schön, da dann schnell die Übersichtlichkeit leidet und das Einklinken in vorhandene Kommentare/Diskussionen erschwert wird.

      1. Patrick

        Das glaub ich gern xD

        Ja gut, ist natürlich ne Philosophie-Frage ja :D
        So gehts auch, man muss halt nur so genau wie möglich beschreiben, welches Bild man meint :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.